Das hypothetische Weltgericht im Jetzt

Die Bibel ist seit fast zweitausend Jahren Glaubensanker, Inspirationsquelle und Hoffnung für unzählige Generationen – in aller Herren Länder. Sie ist das am häufigsten gedruckte Buch der Welt und wurde in so viele Sprachen übersetzt wie kein anderes Werk. Fast 2,3 Milliarden Menschen gehören nach derzeitigem Stand zum Christentum, das damit die größte Religion der Erde ist.

Dieses Buch zitiert einschlägige Bibelstellen und stellt diesen kollidierende Zustände auf der Welt gegenüber.
Es handelt sich folgerichtig um einen Abgleich vom Soll-Zustand (Bibel) zum Ist-Zustand (weltliche Gegenwart) aus christlicher Perspektive.

Dabei moralisiert das Buch nicht, es interpretiert nicht, es relativiert nicht und es dogmatisiert nicht. Es werden lediglich paradoxe Sachverhalte einander gegenübergestellt. Dabei wird es dem Leser selbst überlassen, eigene Schlüsse zu ziehen.

Das hypothetische Weltgericht im Jetzt
ISBN: 978-3746059969
104 Seiten
Erschienen 12/2017
Themenfelder: Theologie, Christentum und Bibel